Navigation
Kopfzeile

Bettdecken



Filter zurücksetzen

Bettdecke Preis (EUR)

Bettdecke Breite (cm)

Bettdecke Tiefe (cm)

Bettdecke Höhe (cm)


Bettdecke Daune «Canada PLUS» 70% Gänsefedern 30% Gänsedaunen aus Kanada
 2    
Varianten  

diedaune

Bettdecke Daune «Canada PLUS» 70% Gänsefedern 30% Gänsedaunen aus Kanada

«Hochwertige Bettdecke sorgt für erholsamen Schlaf in wohlig-weichen Federn und Daunen»

  • B 135 x T 1 x H 200 cm
  • B 155 x T 1 x H 200 cm
  • B 200 x T 1 x H 200 cm
149,00 EUR
 DO, 03. Dez. - DI, 08. Dez.
  
Details
diedaune
Trennlinie

Welche Bettdecke ist die richtige für mich? Es kommt auf die Füllung an

Decken gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Nicht nur, dass der Stoff, in dem das Füllmaterial steckt aus unterschiedlichsten Materialien bestehen kann. Auch gerade die Füllung der Einzugsdecke kann verschiedenste Varianten aufweisen. Diese ist entscheidend für den Schlafkomfort. Aber nicht nur der "Kuschel-Faktor" ist dabei ausschlaggebend. Wichtiger hierbei ist, wie gut das Feuchtigkeitsaufnahme-Verhalten des Füllmaterials ist. Denn eine der entscheidenden Eigenschaften, die eine Decke aufweisen muss, ist, Feuchtigkeit in Form von Schweiß vom Körper wegzutransportieren. Dies können die einen Füll-Materialien besser als andere. Besonders die Natürfüllungen in Bettdecken werden hier immer wieder bevorzugt angeboten. Die am häufigsten genommenen Füllungen sind zumeist aus Daunen und Federn, egal ob es sich hierbei um das ehemalige Federkleid von Enten oder Gänsen handelt. Wichtig hierbei ist dabei aber stets, dass dieses den Tieren nicht im lebenden Zustand "entwendet" wurde. Ein lebend gerupftes Tier hat dabei nicht nur höllische Qualen - Sie können sich ja mal ein Haar selbst ausreißen -, sondern meist verendet es anschließend qualvoll. Eiderdaunen z.B. werden gar nicht dem Tier selbst entnommen. Die Eiderenten selbst zwacken sich die Daunen ab, um ihre Nester damit in den eisigen Breiten des Nordens auszustaffieren. Erst nach der Brut und nachdem das Nest verlassen wurde, werden dann die Eiderdaunen von fleißigen Sammlern aufgelesen.
Neben den Daunen und Federn in Decken kommen aber auch viele andere Materialen zum Einsatz, darunter auch Vlies und Baumwolle, die besonders gerne für das Innenfutter der Einzugsdecken verwendet werden. Zudem gibt es aber auch Ross- und Kamelhaardecken und sogar reine Seidendecken.
Trennlinie

Steppbett oder nicht sollte keine Frage sein

Eine sogenannte Steppbettdecke ist von der Art her erst einmal wie eine normale Decke gefüllt. Das hierfür genommene Füllmaterial ist dabei weniger entscheidend. Wichtiger hier ist, dass das Füllmaterial in kleine Kammern gefüllt wird, die dafür sorgen, dass das wärmende Bett auch wirklich an allen Stellen gefüllt ist und bleibt. Diese Kammern, im Fachjargon auch Kassetten genannt, sich quasi wie kleine Mini-Decken, die dann zusammen eine große ergeben. Das Verrutschen der Deckenfüllung z.B. in den Fußbereich des Oberbetts ist somit kaum möglich. Je kleiner zudem die Kassetten sind - und daher je zahlreicher - desto weniger kann sich die Füllung auf Wanderschaft begeben. Die Kassetten in der Steppdecke sorgt so für einen hohen Schlafkomfort über die ganze Länge der Nacht, auch wenn man sich mal wieder hin- und herwälzt. Daher gilt: Je mehr Kassetten eine Steppbettdecke hat, desto höherwertig ist sie.
Trennlinie

Batist - die Bettdecken-Hülle

Wikipedia definiert einen Batist wie folgt: Als Batist (französisch) wird ein sehr feinfädriger, dicht gewebter leichter Stoff bezeichnet, der vorwiegend aus Baumwolle, teilweise aber auch aus Chemiefaser, Leinen, Seide oderViskose gewebt sein kann.Benannt wurde er wahrscheinlich nicht nach dem Leinweber Jean Baptiste aus Cambrai, der vielleicht der Überlieferung nach als erster im 13. Jahrhundert derartige Tuche entwickelte. Anderen Angaben zufolge ist es vom indischen Wort Baftas für weißen Kattun entlehnt worden. Auf Englisch heißt der Stoff Cambric, nach Cambrai.Der Madapolam ist ein qualitativ vergleichbarer Stoff.

Bei einer Bettdecke ist ein Batist also immer die äußere Hülle, die i.d.R. ein besonders strapazierfähiger Stoff ist. Dass ausgerechnet ein Leineweber der erste gewesen sein soll, der soetwas gewebt haben soll, muss verwundern. Wenn man sich überlegt, dass Leinenstoff doch sehr hart und dauerhaft sehr unangenehm auf der Haut sein kann, so mag man sich kaum vorstellen, dass Decken früher aus diesem Obermaterial gefertigt wurden. Und sicher war es damals auch nicht üblich, darüber noch einen Bettwäsche-Bezug zu ziehen.

Die Qualität des Batists für den Schlafkomfort kann man aufgrund der ihn umschließenden Bettwäsche eher als zweitrangig einstufen. Lediglich bei Eiderdaunen-Decken sollte man darauf achten, dass diese in einem speziellen Eiderdaunen-Batist eingenäht sind, da die sich stark verklettenden Daunen schnell auch innen mit dem Batist-Stoff verketten können.
Trennlinie

Welche Bettdecke für welche Matratzenart?

Besonders interessant ist immer wieder die Frage nach der richtigen Bettdecke. Hier kommt nicht nur die Vorliebe des Schlafenden zum Tragen - jeder weiß selbst am besten, wie er oder sie am liebsten schläft. Auch die Matratze des Bettes ist maßgeblich an der Auswahl der passenden Decke beteiligt. Zumindest zu einem Teil. So hat man bei einer Federkernmatratze nur wenig isolierende Wirkung von unten, so dass man gerade in der kalten Jahreszeit eher beim Schlafen schnell friert. Bei einer Schaummatratze - egal ob Kaltschaummatratze oder Formschaummatratze - aber auch bei einer Latex-Matratze ist der Isoliereffekt deutlich höher. Man liegt hier eher IN der Matratze als auf ihr drauf und wird zudem nahezu luftdicht von unten gebettet. Die Matratze schirmt den Körper hier also besser gegen Kälte von unten ab. Nimmt man nun eine dicke Daunendecke, kann diese auf einer Kaltschaummatratze zu einem regelrechten Hitzestau führen. Gerade Männer klagen dann oft selbst bei Temperaturen bei 0°C im Schlafzimmer über Hitze unter der Decke. Hier sollte man auf eine dünnere Decke zurückgreifen. Bei einer Federkernmatratze empfehlen wir dagegen eher eine etwas dickere Decke. Die perfekte Dicke des Oberbetts sowie das Lieblingsmaterial finden Sie aber leider meist erst nach Jahren des Ausprobierens raus. Wenn Ihnen z.B. eine Decke in einem Hotel gut gefallen hat, schauen Sie doch mal nach, was es für eine ist. Denn i.d.R. steht ja drauf, was drin ist.
Trennlinie

Info: Füllmaterial «Gänsedaunen»

... werden schon seit Jahrhunderten als geradezu ideale Füllung für Zudecken verwendet. Dieses Wunder der Natur bieten mit ihren zahllosen Luftpölsterchen zwischen den einzelnen Härchen eine optimale Wärmeisolation, nehmen Feuchtigkeit auf und transportierten diese umgehend an die Raumluft. Der Körper bleibt trocken und warm.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Cashmere»

... gilt seit jeher als Synonym für das wertvollste und feinste Naturhaar. Es stammt von der Cashmere-Ziege aus dem mittelasiatischen Hochland in China und der Mongolei. Es zeichnet sich durch seine besondere Weichheit und Anschmiegsamkeit aus. Cashmerehaar wirkt klimaregulierend und sorgt für höchsten Schlafkomfort.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Kamelhaar»

Ausschließlich heller Brustflaum von jungen Kamelen aus dem ostasiatischen Raum kommt als Füllung für diese hochwertigen Zudecken zum Einsatz. Die Tiere werden nicht geschoren, vielmehr werden die ausfallenden Haare in Handarbeit eingesammelt. Kamelhaarflaum zeichnet sich besonders durch seine Weichheit und Anschmiegsamkeit aus. Die Kräuselung der Haare erlaubt ein geringes Füllgewicht bei gleichzeitig hohem Füllvolumen.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Wolle»

Schafschurwolle gilt als eines der ältesten Nutzhaare. Sie kann bis zu 30% ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich klamm anzufühlen. Gleichzeitig ist sie in der Lage, diese Feuchtigkeit schnell an die Außenluft abzugeben. So entsteht ein wohlig warmes Schlafklima zu allen Jahreszeiten.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Wildseide»

Edle Seide war zu allen Zeiten von einer besonderen Aura umgeben. Wildseide, auch Tussah-Seide genannt, kommt aus China und wird aus den Kokons des Eichenlaubspinners gewonnen. Wildseide wirkt kühlend und somit angenehm auf dem Körper. Leichte Füllgewichte kommen besonders für Sommerdecken zum Einsatz.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Mikrofaser»

Zudeckem und Kopfkissen mit einer Füllung aus modernen Textilfasern verbinden Funktionalität, optimale Pflegeleichtigkeit und Hygiene mit den Vorteilen von Anschmiegsamkeit und Leichtigkeit. Die Produkte sind waschbar bis 60° C bzw. 95° C, Trockner geeignet und somit für Hausstaub-Allergiker besonders zu empfehlen.

Trennlinie

Info: Füllmaterial «Baumwolle»

Ebenfalls eine der ältesten Nutzpflanzen der Menschheit, ist als Füllmaterial für Steppbetten bestens geeignet. Sie zeichnet sich durch hohe Feuchtigkeitsaufnahme aus, speichert diese aber nicht , sondern gibt sie schnell an die Raumluft ab. Das Ergebnis ist ein angenehm trockenes Schlafklima. Zudem besonders pflegeleicht - waschbar bis 95° C - und für Hausstaub-Allergiker geeignet.

Trennlinie

Sommerdecke - die leichten für die warmen Tage

Die Wahl der richtigen Bettdecke hängt von eigenen Bedürfnissen ab. Grundsätzlich sollte man sich bei der Wahl der Bettdecke genau wie bei der Kleidung nach den Jahreszeiten richten. Sie sollte je nach Außentemperatur mehr oder weniger wärmend sein; genauso wie das eigene Wärmempfinden und die Temperatur im Schlafzimmer. Eine Grundsätzliche Unterscheidung sowohl im Wärmeverhalten als auch in Gewicht und Körperempfinden hängt mit der entsprechenden Füllung zusammen. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen folgenden Füllungen:

Trennlinie

Winterdecken - warmes Schlafen auch im kalten Winter

Im Winter bevorzugen die meisten Menschen gerade in Mitteleuropa eine sehr warme Decke. Dabei kann oft die Gramm-Zahl der Füllung gar nicht hoch genug sein. Winterdecken zeichnen sich alle durch eine höhere Füllmenge aus, besonders beliebt sind bei den winterlichen Einzugsdecken noch immer Feder und natürlich Daunen. Dadurch wird diese Decke natürlich auch teurer, da man von diesen Naturprodukten umso mehr benötigt. Aber es lohnt sich, denn wenn man in eine dicke Decke eingehüllt ist und nur noch die Nasenspitze rauszugucken scheint, schlafen die meisten Menschen gemütlich und auf alle Fälle warm genug die ganze Nacht durch.

Trennlinie

Ganzjahresdecken - die eine für alle Temperaturen

Wer nicht mehrere Decken für jede Jahreszeit kaufen möchte, greift oft auf eine Ganzjahresdecke zurück. Diese ist nicht ganz dünn für den Hochsommer und auch nicht mollig-dick für den tiefsten Winter. Wer insbesondere gerade im Winter sowohl bei geschlossenem Fenster als auch bei leichter Heizung schläft, der braucht auch keine wirklich unterschiedlichen Decken.

Eine interessante Zwischenlösung hierfür sind die sog. DUETT-Decken. Sie bilden eine Sonderform der Bettdecken, denn es handelt sich hierbei eben nicht um eine sondern um zwei Bettdecken, die man - meist per Druckknöpfen - aneinander heften kann. Die beiden Decken haben selbst bereits zwei unterschiedliche Dicken, so dass man einzeln jeweils eine dünne Sommerdecken und eine etwas dickere Frühlings- und Herbstdecke hat. Heftet man sie zusammen, kommt hier eine dicke Winterdecke raus.

Trennlinie

Bettdecken von BRINKHAUS

Der Name Brinkhaus steht seit 1847 für Kompetenz und Qualität im Premium-Bettwaren-Bereich. Unser Unternehmen ist seit jeher sehr darauf bedacht, höchsten Ansprüchen an Design und Schlafkomfort gerecht zu werden. Mit Tradition, Innovationskraft und Erfahrung entwickeln, produzieren und vermarkten wir Premium-Bettwaren – und achten dabei stets auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.

Erlesene Daunen, feinstes Naturhaar oder Textilfasern – Brinkhaus bietet Ihnen vom Kissen bis zur Zudecke traumhafte Qualität für Ihr Zuhause. Gehen Sie auf Tuchfühlung, Sie werden begeistert sein!

Trennlinie

Bettdecken von CLIMABALANCE

Climabalance will Ihnen einen entspannten Schlaf und damit mehr Lebensqualität schenken. Natürliche Rohstoffe, die traditionsreiche Kunst feinste Batiste daunendicht zu weben und erstklassige Füllstoffe zeugen von der hohen Qualität unserer Bettwaren. Aber erst die weltweit patentierten Klimazonen zeichnen CLIMABALANCE® aus.

In Untersuchungen wurde bestätigt: CLIMABALANCE® reduziert die Schlafbewegungen, sorgt für einen ruhigeren Schlaf und verlängert die für die Regeneration des Körpers wichtigen Tiefschlafphasen um bis zu 50 %. Genießen Sie die unbeschwerte Freiheit und Leichtigkeit, die Ihnen CLIMABALANCE®-Bettwaren bieten.

ENTDECKEN SIE, WAS CLIMABALANCE® FÜR IHREN SCHLAF TUN KANN. SIE FÜHLEN SICH ENTSPANNTER, VITALER UND GESÜNDER.




Trennlinie

Bettdecken von ORIGINAL EIDERDAUNE

Unsere Hausmarke, wenn es um Luxus-Bettdecken geht, heißt ORIGINAL EIDERDAUNE. Hier erhalten Sie ein umfassendes Sortiment an hervorragenden Bettdecken (und Kopfkissen), die keine Wünsche offen lassen:

Sowohl in 6 verschiedenen Füllmengen-Kategorien von einer ultraleichten Sommerdecke für die ganz heißen Tage bis hin zu extrakuscheligen Winterdecken mit den unglaublichen Eiderdaunen als auch in allen beliebten Größen können Sie diese außergewöhnlichen Bettdecken exklusiv bei uns erhalten.


Trennlinie

Bettdecken von OTTO KELLER


Trennlinie

Daunendecken